Betrieb und Kinderbetreuung: Kooperation zwischen by Ulrich Hagemann, Brigitte Kreß, Harald Seehausen

By Ulrich Hagemann, Brigitte Kreß, Harald Seehausen

Die betriebliche Förderung von Kinderbetreuung erzielt confident Wechselwirkungen zwischen Familienleben und Arbeitswelt. Sie leistet eine Investition in die Zukunft.
Dieses Buch berichtet von Ergebnissen des bundesweiten Modellversuchs "Betriebliche Förderung von Kinderbetreuung", der von der Regionalen Arbeitsstelle Frankfurt des Deutschen Jugendinstituts durchgeführt wurde.
Es stellt 10 cutting edge Kooperationsmodelle zwischen Wirtschaft und Jugendhilfe vor.
Es vermittelt Anregungen z.B. bezüglich der sozialpädagogischen Qualität betrieblich geförderter Kinderbetreuung, der Flexibilisierung von Arbeits- und Betreuungszeiten, der Frauenförderung unter Kosten-Nutzen-Betrachtungen und der Väteraktivierung in Kindertagesstätten und Unternehmen.

Show description

Read or Download Betrieb und Kinderbetreuung: Kooperation zwischen Jugendhilfe und Wirtschaft PDF

Best german_10 books

Ethnizität: Wissenschaft und Minderheiten

Eine Erscheinung, die im Zuge der gesellschaftlichen Modernisierung iiberwunden schien, erlebt eine unerwartete Renaissance: Ethnisches Bewu6tsein erwacht nicht nur an den Randern der Nationalstaaten und zerfallender Imperien; im Gefolge der weltweiten Migrationsbewegungen bilden sich in den Metropolen ethnische Kolonien und ziehen die nationalstaatliche Homogenitiitsunterstellung nachbaltig in Zweifel.

Arbeitsbuch zum Marketing: Aufgaben, Fallstudien, Lösungen

Das "Arbeitsbuch zum advertising" ist als Erganzung zu dem Lehrbuch "Marketing - Ein fuhrung in die Absatzpolitik" konzipiert. Es enthalt ubungsaufgaben und kleine Fallstudien, anhand derer dem Studierenden das notige Problembewusstsein und die Anleitung zur Lo sung absatzwirtschaftlicher Fragestellungen vermittelt werden sollen.

Europa auf dem Weg zum Mehrheitssystem: Gründe und Konsequenzen nationaler und parlamentarischer Integration

Dr. Thomas König ist Privatdozent am Centre for ecu Social study (MZES) der Universität Mannheim.

Extra resources for Betrieb und Kinderbetreuung: Kooperation zwischen Jugendhilfe und Wirtschaft

Example text

Es besteht die Tendenz zur Abkehr von der Bindung an eine einseitig definierte Rolle. So wie die Rolle der einseitig familienorientierten Hausfrau abnimmt, so stellen Männer das Pendant des einseitig berufs orientierten Mannes in Frage (vgl. SCHUMACHER 1988, S. , vgl. SCHNAcKiGESTERKAMP 1996). Diese von der Deutschen Gesellschaft für Personalführung initiierte Fachdiskussion will die "familienfreundliche Personalpolitik aus der Sozialkostenecke herausholen". Die Diskussion um die Kosten-Nutzen-Analyse von betrieblich geförderter Kinderbetreuung erhält ihren Stellenwert in den Beziehungen zwischen betrieblicher Familienpolitik und Arbeitsproduktivität (vgl.

Sie setzt auf Selbsthilfe und plädiert für eine ortsnahe Anbindung: "Wir haben alle die gleichen Zeitprobleme und vielleicht findet eine andere Familie eine Lösung, auf die wir noch gar nicht gekommen sind ... 00 Uhr von der Tagesstätte abzuholen. Die Arbeitsbelastung und die Pendlersituation lassen dies nicht zu. Sie hatte sich Hilfe und Unterstützung aus der unmittelbaren Nachbarschaft gewünscht. Dies kam nicht zustande. "Nachdem ich wußte, daß mein Kind in diesen Kindergarten geht, habe ich zur Selbsthilfe gegriffen, habe einen Zettel geschrieben: ,Ich suche für zwei Stunden täglich eine Mutter' - und habe diesen im Kindergarten veröffentlicht.

Im folgenden Beitrag sollen zwei dieser aufeinander bezogenen Teilbereiche in den Blick genommen werden: die Familie und die moderne Arbeitswelt. - und umgekehrt. Sie sind gleichzeitig Betroffene und Akteure im Kontext einer zunehmend individualisierten, sich zur postindustriellen entwickelnden modernen Gesellschaft. Sie sind "Betroffene", weil die vielfältigen Strukturveränderungen der modernen Gesellschaft um sie herum zunächst einfach geschehen und damit eine Reihe Qualitative Wechselwirkung zwischen Familie und Arbeit 41 neuer Anforderungen an die Organisation des privaten wie des beruflichen Alltags entstehen, ohne daß es eine grundsätzliche Freiheit gibt, sich dafür oder dagegen zu entscheiden.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 47 votes