Ökologische Betroffenheit, Lebenswelt und Wahlentscheidung: by Karl-Werner Brand

By Karl-Werner Brand

Die vorliegende Studie wurde in doppelter Absicht begonnen. AnlaBlich der Bundestagswahl 1980 hatten wir einen ersten ex plorativen Versuch unternommen, den Zusammenhang von "Lebens welt und Wahlentscheidung" zu erfassen und die Kanalisierungs effekte des Wahlkampfs aus der lebensweltlichen Binnenperspek tive des Wahlers zu beleuchten. Diese erste wie auch die vor liegende Studie wurde im Rahmen des universitaren Alltagsbe triebs mit Hilfe von Studenten und unter Anbindung an Lehrver anstaltungen durchgefuhrt. Wir standen deshalb vor dem Prob lem, ein im begrenzten Mittel- und Zeitrahmen universitarer Kleinforschung sowohl handhabbares als auch fur un sere Zwecke ausreichend sensibles methodisches Instrumentarium zu entwik keln. Diesen ersten Versuch wollten wir nun auf ein theore tisch wie methodisch besser ausgearbeitetes Fundament stellen. Daher nimmt in der vorliegenden Studie die Auseinandersetzung mit dem "lebensweltlichen" Defizit der Wahlforschung und die Entwicklung eines unserer Meinung nach geeigneteren theoreti schen Bezugsrahmens einen relativ breiten Raum ein, desglei chen auch die Diskussion unserer methodischen Vorgehensweise.

Show description

» Read more

Hybride PPS für heterogene Fertigungsstrukturen by Frank Schlüter

By Frank Schlüter

Die in der Praxis eingesetzten Systeme zur Produktionsplanung und -steuerung (PPS) werden den Erwartungen ihrer Anwender vielfach nicht gerecht. Aufgrund bestehender konzeptioneller Defizite sind PPS-Systeme zudem häufig nicht in der Lage, sich der zunehmenden Differenzierung der Fertigungsorganisation anzupassen.

Auf foundation eines neuen, den Anforderungen kleiner und mittlerer Unternehmen entsprechenden Ansatzes zur Gestaltung von PPS-Systemen für heterogene Fertigungsstrukturen entwickelt Frank Schlüter für die Grobplanungsebene eines hybriden PPS-Konzeptes ein Verfahren zur Bestimmung belastungsabhängiger Durchlaufzeiten für Auftragsbündel und Einzelaufträge.

Show description

» Read more

Strategische Infrastrukturplanung im Schienenverkehr: by Sebastian Ross

By Sebastian Ross

Nach der Bahnreform von 1994 und der sich daraus ergebenden privatwirtschaftlichen Zielsetzung der Deutsche Bahn AG wurden wesentliche Unternehmensziele hinsichtlich Gewinn und Wachstum nicht erreicht. Eine betriebswirtschaftlich orientierte Infrastrukturplanung ist erforderlich.

Gestützt auf die relevanten Grundlagen der Verkehrswissenschaft und der Planungslehre entwickelt Sebastian Ross ein Modell zur Entwicklung und Bewertung von betriebswirtschaftlich sinnvollen Ergänzungen von Schienennetzen. Zu den zentralen Modellbestandteilen gehören ein Verkehrsmodell zur Prognose der zu erwartenden Verkehrsnachfrage, ein Kapazitätsmodell zur Bestimmung und Auflösung erwarteter Engpässe sowie ein Kapitalwertmodell zur kaufmännischen Bewertung der Infrastrukturmaßnahmen. Ein Prototyp dieses Modells wird heute von der Deutsche Bahn AG in der Praxis eingesetzt.

Show description

» Read more

Das Synergetische Therapiemodell: Ein neues Konzept by Detlef Barth

By Detlef Barth

1. Gegenstand, Ziele und Axiome der Arbeit Meine Forschungen sind von der Erkenntnis geleitet, dass die indi viduelle Entfaltung von Wachstumsressourcen in SE-Gruppen sig nifikant abhangig ist von der Qualitat ihrer wachstumsrelevanten Faktoren, die wiederum wachstumshemmende als auch wach stumsfordernde Strukturen und Prozesse bedingen konnen. Gruppen sind mit Sbandi (1975) keine modemen enterprises formen, sondern eine Urform menschlicher Existenz. SE-Gruppen hingegen sind modeme Existenzformen, .. mit deren Hilfe das Indi viduum seine deformierten und entleerten Beziehungsformen mit neuem Sinn zu erfullen versucht .. (Richter 1978,33). Mit dem Begriff der 'Wachstumshemmung" assoziiert guy in der Regel gebremste und den Fortgang verlangsamende bzw. be hindernde biologische Wachstumprozesse. Wachstum wird im fol genden jedoch nicht als dreidimensionaler biologischer Prozess ver standen, sondern als ein intra-, inter-, trans- und suprapersonales Geschehen. Der Begriff Hemmung soll in diesem Zusammenhang verdeutlichen, dass die oben genannten Prozesse aufgrund be stimmter Faktorenkonstellationen verlangsamt, gestort oder zeit weilig unterbrochen sein konnen. Wachstumshemmende Faktoren sind dementsprechend solche Faktoren, die das Individuum und/oder das Gruppengeschehen nicht gerade pathologisieren, aber zumindest vorubegehend in sei nen potentiellen Ressourcen einschranken, assorted Funktionen herabsetzen und bestimmte Aktivitaten oder Ausdrucksverhalten behindern (vgl. auch Singer 1974,30). Derartige Faktoren wirken sich hemmend auf die Lemsituation des Individuums aus, jedoch darf diese lemhemmende state of affairs nicht verwechselt werden mit der Lemhemmung als "seelische Sto rung des Lernablaufes" (ebd.). Wahrend eine Lemhemmung bs

Show description

» Read more

Wohnungs- und Bodenpolitik in der Bundesrepublik by Ralf Mairose

By Ralf Mairose

(1) Keine Preisbewegung misplaced so starke Reaktionen in der Offentlich keit aus wie offenba.r der Anstieg der Mieten. Auf keinem Markt gibt es einen lihnlich erbitterten Streit zwischen Anbietern und Nachfragern. Viele Mieter fiihlen sich ausgenutzt oder gar ausgebeutet. Dies vor aHem in den Ballungsgebieten, wo die Benutzungsentgelte fiir Wohnungen zum Teil sprunghaft ansteigen. Ais Schuldige gelten vielfach die Hausbesitzer, die als " Wumerer'" und "Halsabschneider'" fiir diese Entwidclung verant ortlich gemamt werden. 1 Diese mit so harten Bandagen gefiihrte Diskussion iiber die Lage am W ohnungsmarkt zeigt wieder einmal, daB sowohl Hausbesitzer als aum Mieter ihr existenzielle Bedeutung II zumesse . Entsprechend eindrucks voll ist das Engagement der Beteiligten. Die Skala der UnmutsauBerungen reidlt von der gewaltsamen Besetzung leer stehender Hauser durdl Wohnungssudlende b, i zu der offentlidlen Behandlung vereinzelter, von der Allgemeinheit als ungeredlt empfundener Mietsteigerun gen. Sdlarf kritisiert wird die Spekulation mit Hausern und Grundstiicken, die unter den gegenwartigen Marktverhaltnissen speedy immer erfolgreich zu sein sdleint, wenn die kommunalen Behorden die Eigentiimer soldler Objekte mit Baugenehmigungen ausstatten und diesen damit die Moglichkeit verschaffen, unter Vernadllassigung der Interessen der Mieter hohere Gewinne aus ihren durdl den bloBen Verwaltungsakt "wertvoller" gewordenen Besitztiimer heraus zuholen three. Immer mehr Familien bemiihen sidl - teilweise unter erheblidlen finanziellen Opfern -, um den Erwerb einer Eigentumswohnung in der Hoff nung, auf diese Weise dem Preisanstieg auf dem Wohnungsmarkt entgehen zu konnen."

Show description

» Read more

Seniorengenossenschaften: Modell für eine neue by Ulrich Otto

By Ulrich Otto

1 Elnflihrung 1 2 Fragestellung und Aufbau der Arbeit eight B Seniorengenossenschaften Programmatik, Institutionalisierung und konkrete Arbeit 15 15 1 Programmatik 1m Kontext der Seniorenselbsthilfe I. l Zur Charakteristik programmatischer Bestimniungen 15. ., . 1. 2 Bezugspunkt Selbsthilfe: Bedarf und Ressourcen 18 1. three Bezugspunkt dienstbezogener Bedarfsausgleich: Funktionsbereiche 26 2 Institutionalislerung und konkrete Arbeit 35 Rahmenbedingungen des Landesmodellprogramms 35 2. 1 2. 2 Zur Wahl und Gestaltung der Institutionalisierungsform 37 2. three forty three Aspekte der Organisationsentwicklung fifty two 2. four Aktivitaten im Feld sozialer Dienstleistungen fifty seven 2. five Das Konzept Zeitgutschrift und seine konkrete Ausgestaltung 2. five. 1 Konzepte mit unterschiedlichen Zielen fifty seven 2. five. 2 Wie final sich Selbsthilfe und Solidariilit konkret verregeln? sixty one C Innovationslinien der Altenpolitik im Kontext der internationalen Diskussion - am Beispiel Pflege sixty nine 1 Zum Interpretatlonsansatz des Welfare combine seventy one 2 Die time table wohlfahrtspolitlschen Umbaus seventy six 2. 1 Das Konzept des allowing kingdom seventy six 2. 2 Marktorientierung im Wohlfahrtssektor eighty 2. three Politik des informellen Sektors ninety one 2. four Umbau sozialer Dienstleistungen 103 2. four. 1 Aexiblere Formen der Dienstleistungsproduktion one hundred and five 2. four. 2 lnteraktion mit statt Ausnutzung von informellen Unterstiitzun- netzwerken 107 2. four. three inner most Verantwortung im Kontext neuen organisierten Pluralismus' 113 2. four. four Integrierte Steuerung fachlicher und wirtschaftlicher Aspekte 114 2. five Politik der Freiwilligenarbeit a hundred and fifteen three Zusammenfassung und Bewertung 123 D Differenzierung und Neuformatierung sozialer Alt- arbeit am Beispiel Seniorengenossenschaften a hundred twenty five 1 Engagement zwischen Selbsthllre, Ehrenamt, BUrger- 127 InltiatIven und StaatstiitIgkelt 1.

Show description

» Read more

Stabilität und Wandel informeller Institutionen: by Andrea Eisenberg

By Andrea Eisenberg

Um eine nutzenstiftende Zusammenarbeit zu ermöglichen, müssen in Gruppen lebende Menschen Möglichkeiten finden, mit Konflikten umzugehen. Normen bzw. informelle Institutionen regeln das Miteinander in Gruppen und grenzen erlaubte von unerlaubten Handlungen ab.

Andrea Eisenberg untersucht, wie und unter welchen Umständen Gruppen erfolgreich informelle Institutionen entwickeln und stabilisieren. Sie zeigt, auf welche paintings homogene und heterogene Gruppen das challenge des kollektiven Handelns lösen können und welche Umweltumstände sich günstig auswirken. Im Vordergrund ihrer examine stehen die Relationen von Auszahlungen, verschiedene Zeithorizonte, kritische Koalitionsgrößen und unterschiedliche Gruppenstrukturen. Es wird deutlich, dass die effiziente Durchsetzung formeller Regeln von der Stabilität der in einer Gesellschaft existierenden informellen Regeln abhängt.

Show description

» Read more

1 2 3 17