Die Deutschen schreien: Beobachtungen von einem, der aus dem by Florian Coulmas

By Florian Coulmas

Aus der Amazon.de-Redaktion

Es ist zum Heulen: 20 Jahre hat Florian Coulmas im Land des Lächelns verbracht, und als er nach Deutschland zurückkommt, versteht er die Welt nicht mehr. Alles ist ihm plötzlich fremd geworden unter seinesgleichen, Freundlichkeit hat sich in Unverschämtheit, Höflichkeit in Ignoranz verwandelt: "Die Deutschen nörgeln. Oder sie belehren. Und niemand weiß mehr sicher, was once sich 'schickt'."

Was einer, der aus dem Reich der Mitte kam und das Fürchten lernte, über seine Rückkehr und seine Artgenossen in der Heimat zu berichten weiß, beschreibt der Hamburger Kulturwissenschaftler mit Witz und Charme. Eine Anti-Papalangi, und eine artwork Ethnografie des eigenen Landes -- mal komisch, mal melancholisch, mal bass erstaunt, immer aber überaus lesenswert. --Hans Klott

Show description

Read Online or Download Die Deutschen schreien: Beobachtungen von einem, der aus dem Land des Lächelns kam PDF

Similar linguistics books

The mother tongue.. English and how it got this way (1990)(ISBN 0888078958)(600dpi)(T)(270s) LEn

Bryson B. the mum tongue. . English and the way it received this fashion (1990)(ISBN 0888078958)(600dpi)(T)(270s)_LEn_

Academic's Support Kit

Thank you for the brilliance, knowledge and humour of Boden, Epstein and Kenway. i'll purchase this equipment for all of my scholars, as they depart graduate institution and enterprise into collage existence all alone. The Academic's help equipment presents a digital aid workforce for younger teachers groping to discover their manner within the speedily altering terrain of upper schooling.

English in Speech and Writing: Investigating Language and Literature (Interface (London, England).)

During this activity-based textual content, Rebecca Hughes invitations the reader to envision the variations among spoken and written English. rather than providing a bewildering array of 'facts' approximately type in English, she encourages the reader to actively examine the variations among those modes of conversation by way of evaluating real speech styles with literary ones.

America and World War I: A Selected Annotated Biblography of English-Language Sources (Routledge Research Guides to American Military Studies)

The US and international warfare I, the 1st quantity within the new Routledge examine publications to American army experiences sequence, presents a concise, annotated consultant to the immense quantity of assets on hand at the nice War.  With over 2,000 entries chosen from a large choice of guides, manuscript collections, databases, and on-line assets, this volume can be a useful examine software for college students, students, and army heritage buffs alike.

Extra info for Die Deutschen schreien: Beobachtungen von einem, der aus dem Land des Lächelns kam

Example text

Wie meinen Sie das? » «Ähm, ich meine, ist er nicht, nicht wenigstens Schintoist oder so etwas? » «Aha. » Ob es unheilige Sakramente gebe, wollte ich in diesem Moment fragen, unterdrückte aber den Impuls, dem Sohn zuliebe, und sagte stattdessen: «Aber ich glaube, im Moment wäre kompensatorischer Deutschunterricht für ihn mindestens ebenso wichtig wie das heilige Sakrament der Taufe. Sie hatten das versprochen. » Taufen kostet nichts, Deutschunterricht schon. Außer heiligen Sakramenten sah die Schule einfach keine Hilfestellung für Schüler vor, die etwas von der Norm abwichen, keine ausgestreckte Hand, geschweige denn offene Arme.

Dann war da noch der Vertreter der Mainichi Shinbun, der mich auf ähnlich persistente Weise dazu bekehren wollte, seine Zeitung zu abonnieren statt der Asahi Shinbun, der ich seit Jahren treu war. Dafür – für meine Treue – hatte ich ungefähr genauso gute Gründe, wie sie die meisten Menschen für ihre Konfessionszugehörigkeit haben. Ich war einfach irgendwann einmal Asahi-Abonnent geworden, mehr oder minder zufällig. Aber die Unverfrorenheit des MainichiMannes ließ in mir unversehens ein Gefühl der Loyalität zur Asahi Shinbun aufkeimen.

Nur Heuchler und Streber – gibt es ein abfälligeres Schimpfwort? – würden das verneinen. Den Vertretungsplan galt es also genau im Auge zu behalten, denn er konnte fast nur freudige Überraschungen bereithalten. Einmal war die Lehrerin in seiner Grundschule in Takaido auf einem Schulungskurs. Einmal war sie im Krankenhaus, als ein Mitschüler seiner Klasse, der Leukämie hatte, im Sterben lag. Einen Vertretungsplan gab es deshalb nicht. Vertretung ad hoc zu organisieren war völlig hinreichend, denn die Notwendigkeit dafür bestand fast nie.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 35 votes