Die Eisen- und Stahlindustrie in Europa im strukturellen und by Karl Eckart

By Karl Eckart

Die kartographische Darstellung der im Umbruch befindlichen europäischen Eisen- und Stahlindustrie verdeutlicht die großen Unterschiede bei Rohstoffversorgung, Produktionsverfahren und Produktionsumfang.

Show description

Read Online or Download Die Eisen- und Stahlindustrie in Europa im strukturellen und regionalen Wandel PDF

Best german_13 books

Kosmetik: Ein Leitfaden für Praktische Ärzte

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Melancholie und Landschaft: Die psychotische und ästhetische Struktur der Naturschilderungen in Georg Büchners „Lenz“

Harald Schmidt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für neuere deutsche Literatur der Universität Gießen.

Extra info for Die Eisen- und Stahlindustrie in Europa im strukturellen und regionalen Wandel

Example text

A. von K10ckner aus der Bundesrepublik Deutschland und Italsider aus Italien) nicht ein. Stattdessen fuhrte sie im Oktober 1980 generell das Quotensystem ein, das mit mehrfachen Modifikationen bis Mitte 1988 giiltig war. Aufgrund der unerwartet giinstigen Nachfrageentwicklung wurde es dann entbehrlich. In der ersten Hiilfte der achtziger Jahre wendete die EG dariiber hinaus zum Kapazitiitsabbau den Subventionskodex an. Die Untemehmen muBten sich von der EG ein Genehmigungsrecht einholen, das mit Kapazitiitsabbauauflagen verbunden war.

Die Bundesrepublik Deutschland konnte die Rohstahlerzeugung zwar nur knapp vervierfachen, lag aber mit insgesamt 45,0 Mio. t von allen Landem weit an der Spitze. Die zunehmende Produktion verdeutlicht Tab. 3. In fast allen Landem gab es ab Mitte der siebziger Jahre einen mehr oder weniger starken Riickgang in der Produktion. Nur Spanien, das damals noch nicht in der EG war, somit auch nicht an die EGStahlpolitik gebunden war, konnte noch bis Mitte der achtziger Jahre die Produktion erhohen, Veriinderungen der Rohstahleneugungsverfahren In den sechziger und siebziger Jahren kam es zur Verdrangung des Thomas-Verfahrens und des Siemens-Martin-Verfahrens durch Oxygen- und Elektrostahlverfahren.

Kapitel 3). Somit konnte das raumordnerische Konzept, Autbau eines Industrieparks und wirtschaftliche Entwicklung in Sines nicht umgesetzt werden. RohstofTgrundlage Von den heutigen 12 EU-Liindern haben nur wenige Eisenerzvorkommen und -abbau. Zudem hat sich dort eine groBe Veriinderung im Laufe der Zeit ergeben. In den Liindern mit Eisenerzforderung ist au13erdem ein starker Rtickgang der Fordermengen feststellbar. Dieser erfolgte schon Anfang der sechziger Jahre besonders in Frankreich und der Bundesrepublik Deutschland.

Download PDF sample

Rated 4.43 of 5 – based on 3 votes