Die Körperliche Erziehung des Kindes by Hans Spitzy

By Hans Spitzy

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Die Körperliche Erziehung des Kindes PDF

Best german_13 books

Kosmetik: Ein Leitfaden für Praktische Ärzte

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Melancholie und Landschaft: Die psychotische und ästhetische Struktur der Naturschilderungen in Georg Büchners „Lenz“

Harald Schmidt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für neuere deutsche Literatur der Universität Gießen.

Additional resources for Die Körperliche Erziehung des Kindes

Sample text

Die Haut des Kindes ist (wohl als Reaktion gegen den plötzlichen Temperatursturz) rot, mit einer weißen, käsigen Schichte überzogen, die aus Hautzellen (Epithelien), Talgsekret der Hautdrüsen und abgestoßenen Wollhaaren besteht. Im übrigen ist oft der ganze Körper, häufig aber verschiedene Teile desselben mit mehr oder weniger ausgebreiteten Wollhaaren bekleidet, die bald nach der Geburt, schon in den ersten Tagen, sich abstoßen und verschwinden; sie bedeuten wohl auch nur eine flüchtige Andeutung eines in der Stammesgeschichte einmal vorhanden gewesenen, wärmenden Haarkleides, das der Mensch im Laufe seiner Entwicklung für seine Art verloren hat, das aber die Ontogenese, die Individualentwicklung, in dieser flüchtigen Andeutung vermerkt hat.

B.

Die ersten Wochen Die Betrachtung des neugeborenen Kindes oder des Säuglings der ersten Monate und ein Vergleich desselben mit dem Embryo des letzten Abb. 19. Vier l\lonate alter Säugling Die Beine angezogen, in den großen Gelenken gebeugt Monates sagt uns, daß sich eigentlich in seiner äußeren Erscheinung wenig geändert hat. Besonders im Schlafe wird die ihm gewohnte Haltung noch weiter eingenommen. Arme und Beine sind in allen Gelenken gebeugt, die Fußflächen meist zueinander gerichtet, ganz wie wir es in den letzten Schwangerschaftsmonaten beschrieben haben.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 16 votes