Die Lebendige Masse: Zweiter Teil Wachstum und Vermehrung by Dr. F. Wassermann (auth.), Dr. F. Wassermann (eds.)

By Dr. F. Wassermann (auth.), Dr. F. Wassermann (eds.)

Show description

Read Online or Download Die Lebendige Masse: Zweiter Teil Wachstum und Vermehrung der Lebendigen Masse PDF

Best german_13 books

Kosmetik: Ein Leitfaden für Praktische Ärzte

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Melancholie und Landschaft: Die psychotische und ästhetische Struktur der Naturschilderungen in Georg Büchners „Lenz“

Harald Schmidt ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für neuere deutsche Literatur der Universität Gießen.

Additional info for Die Lebendige Masse: Zweiter Teil Wachstum und Vermehrung der Lebendigen Masse

Example text

Es war lediglich notwendig, zu zeigen, wie auch die Wachstumseinheiten hăherer Ordnung die Histosysteme vom Standpunkt einer histodynamischen Betrachtungsweise aus der Regel der konstanten Proportion untergeordnet sind, grundsătzlich nicht anders wie die Zelle selbst. Denn daraus ergibt sich zusammen mit dem, was wir fUr die Begrenztheit des Wachstums auch dieser Systeme vorgebracht haben, die Berechtigung, die Histosysteme als Wachstumseinheiten hăherer Ordnung mit der Zelle, dem Kern und den Chromosomen in eine Reihe zu stellen, wie wir es getan haben.

S. 90) ausdrucklich hervorhebt, wohl, um der Vorstellung der physiologischen Synthese eine greifbare Stutze im Tatsăchlichen zu geben. Aus dem Erfahrungsbereich schăpft HEIDENHAIN ferner gewisse einfachste Beispiele zur Veranschaulichung der Syntonie cellulărer Gewebe. In den von uns oben herangezogenen Versuchen von BOVERI hat sich gezeigt, daB bei geringerer Chromosomenzahl kleinere Zellen mit kleineren Kernen entstehen als bei hăherer Anzah1. Aber die kleineren Zellen sind infolge ihrer grăBeren Teilungsgeschwindigkeit in einer entsprechend grăBeren Zahl, der doppelten oder vierfachen vorhanden, was aus der auf S.

Ohne Zweifel wurde man dieser Erscheinung ofters begegnen, wenn man ihr besondere Aufmerksamkeit widmen wollte. Ihre Bedeutung im Hinblick auf die Zustandsănderung der Zelle beim Eintritt in die Mitose geht naturlich uber die bloBe Erfassung struktureller Prophasenverănderungen weit hinaus. Auch der GOLGI-KoPScHsche Binnenapparat der Zellen erleidet im Beginn der Mitose tiefgreifende Verănderungen [PERONCITO (1911), DEINECKA (1914)]. 18a erkennen lăBt, ist er in der Zelle, die sich in der friihen Prophase befindet, bereits in kleineTeilstucke, die GOLGI-Korper oder Dictiosomen zerfallen, wăhrend die N achbarzellen ihn in seiner typischen Gerustform und seiner Die Beschreibung des Ablaufs der Mitose (Phănomenologischer Teil).

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 25 votes